DEVELOPING YOUR SERVICE STRATEGY

IT Sourcing

Konzentration auf Kernkompetenzen

IT Sourcing: compliance, governance, innovations, SLA model, automation

Flexible Outsourcing-Modelle

Die Frage, ob bestimmte Leistungen selbst erbracht oder über den Markt bezogen werden sollen, ist nicht neu. Sie stellt sich insbesondere in wirtschaftlich schwierigen Zeiten: Hier steigt der Druck, sich auf die Kernkompetenzen zu fokussieren und Kosten zu senken, um profitabel zu wirtschaften. In dieser Phase werden Outsourcing-Aktivitäten vermehrt unter Kostensenkungsaspekten betrachtet. Häufig wird dann auch das IT Outsourcing, d. h. die Auslagerung von IT-Services und des damit verbundenen IT-Managements auf Basis vereinbarter Service Level Agreements (SLA), in Betracht gezogen.

Outsourcing-Leistungen können sich auf Infrastruktur-, Applikations- bzw. Anwendungs- oder Prozessebene beziehen. plan42 unterstützt Sie dabei, die für Sie beste Option zu finden und umzusetzen:

Application Service Providing (ASP)

Auf Basis von ASP-Dienstleistungen können Unternehmen ganze Verwaltungsbereiche oder Prozessschritte auslagern. Der ASP kümmert sich um Betrieb und Wartung des Services. Dabei wird die benötigte Software nicht gekauft, sondern im Bedarfsfall über das Datennetz für die Nutzung angemietet.

Business Process Outsourcing (BPO)

Diese Variante ist eine Sonderform des Outsourcing und bezeichnet das Auslagern ganzer Geschäftsprozesse. BPO unterscheidet sich somit von anderen Formen des Outsourcing darin, dass nicht ein Teil der Aufbauorganisation (d. h. eine organisatorische Einheit/Abteilung), sondern ein Teil der Ablauforganisation ausgelagert wird.

Business Transformation Outsourcing (BTO)

Dieses Servicemodell vereint Beratung und Betrieb von IT- und Geschäftsprozessen. Es integriert also Outsourcing und Business Consulting.

Comprehensive Outsourcing/Complete Outsourcing

Bei dieser Variante werden ganze Unternehmensbereiche inklusive großer Teile der Belegschaft an ein Drittunternehmen ausgelagert.

Managed Services

Für einen definierten Zeitraum werden Leistungen von einem spezialisierten Anbieter bereitgestellt. Diese Leistungen kann der Kunde jederzeit nach Bedarf abrufen oder abbestellen.

Outtasking

Hier übernehmen externe Dienstleister einzelne Aufgaben. Anders als beim BPO behält das auftraggebende Unternehmen die Prozesskontrolle.

Transitional Outsourcing

Diese Form hilft bei der Bewältigung von Technologiewechseln: Das Unternehmen überträgt die betreffenden Aufgaben an einen Drittanbieter mit Expertise in der bestehenden sowie in der neuen Technologie.

Fehler vermeiden

In der Praxis treffen die erwarteten Kostenvorteile mittel- und langfristig nicht immer ein. Die häufigsten Ursachen sind eine mangelnde Analyse der intern erbrachten IT-Services hinsichtlich Leistungsumfang und Kosten und die mangelnde Akzeptanz im eigenen Unternehmen.

Wir helfen Ihnen, die für Sie relevanten Services zu identifizieren und den notwendigen Leistungsumfang exakt zu definieren. Auf Basis dieser Ergebnisse unterstützen wir Sie bei der Auswahl des passenden Sourcing-Modells, der Gestaltung belastbarer SLAs sowie der Einbindung Ihrer Mitarbeiter.

Was können wir für Sie tun?

Sie möchten mehr über unser Angebot zum Thema IT Sourcing erfahren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.